Dr. Tolk
Business-Sprechstunde
Düren
Zahnarzt
Parodontosebehandlung

Implantologie: Zahnersatz in Kreuzau

Gut Lachen - mit der sicheren Alternative zum herkömmlichen Zahnersatz.

Verliert man einen Zahn, soll dieser so schnell wie möglich ersetzt werden. Mit einem Implantat bieten wir Ihnen einen zeitgemäßen Zahnersatz im Raum Düren in unserer Praxis in Kreuzau an. In einem ersten Gespräch informieren wir Sie ausführlich darüber und planen anschließend das weitere Vorgehen.

Vereinbaren Sie gleich Ihren Termin: wir sind Ihr Implantologe in Kreuzau: 02422 - 331 300 07

Zahnersatz – was ist ein Zahnimplantat?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln. Sie werden im Kieferknochen verankert. So können Kronen, Brücken oder Prothesen auf dem Implantat befestigt werden. Der Implantologe passt im Vorfeld die Farbe und Form des Aufsatzes den übrigen Zähnen an. Der Zahnersatz fällt so nicht mehr auf.

Die Funktion des Zahnes sowie das Aussehen kommen dem übrigen Gebiss sehr nahe. So können Sie auch mit einem Zahnersatz uneingeschränkt lachen, ohne gehemmt zu sein!

Das Zahnimplantat ist demnach nicht ein einziges Stück, sondern es besteht aus mehreren Komponenten. Der sogenannte Implantat-Körper bildet dabei die künstliche Zahnwurzel. Diese Komponente, meist aus Titan, gilt als sehr gut verträglich.

Hochwertige Materialien für bestens angepassten und gut verträglichen Zahnersatz erhalten Sie natürlich bei Dr. Tolk, Ihrem Fachmann für Implantologie.

Implantologie – welche Vorteile hat die Form des Zahnersatzes?

Ein Implantat hat einige Vorteile, die wir Ihnen gerne auch vor Ort im persönlichen Gespräch erläutern. Hier einige Punkte, die das Implantat auszeichnen.

Vorteile des Zahnimplantats:

  • Implantate ersetzen fehlende Zähne.
  • Sie schließen einzelne Zahnlücken, ohne dass dabei (wie beim Schluss durch eine Brücke) die gesunde Zahnsubstanz der Nachbarzähne beschliffen werden muss.
  • Durch das Setzen von Implantaten wird es oft möglich, einen festsitzenden Zahnersatz zu integrieren, wo sonst nur ein herausnehmbarer Zahnersatz (Prothese) möglich wäre.
  • Der Zahnersatz ist für einzelne und mehrere fehlende Zähne geeignet.
  • Ein möglicher Knochenschwund kann durch Belastung verhindert werden.
  • Die Zahnimplantate sind in jedem Alter geeignet.
  • Sie verbessern durch den implantierten Zahn das Kauen und Sprechen.
  • Der optische Eindruck entspricht dem natürlicher Zähne.
Implantologie : Ein Zahn fehlt  Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Ein Zahn fehlt Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Implantologie : Mehrere Zähne fehlen  Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Mehrere Zähne fehlen. Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen  Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.

Wohlbefinden und Lebensqualität

Gesunde Zähne sind ein wesentlicher Bestandteil von Lebensqualität. Das persönliche Wohlbefinden hängt entscheidend davon ab, ob man kraftvoll kauen und ohne Probleme trinken kann. Aber auch davon, ob deutliches Sprechen keine Mühe macht und nicht bloß hinter vorgehaltener Hand gelacht werden kann. Ihr Zahnarzt setzt daher insbesondere bei fehlenden Zähnen sein gesamtes Können dafür ein, die natürliche Funktion und das Aussehen Ihrer Zähne dem ursprünglichen Zustand anzugleichen. Hierfür bietet die moderne Zahnmedizin verschiedene Möglichkeiten.

Häufig sind dadurch sogar Verbesserungen möglich. Für hervorragende Ergebnisse sorgt das Implantieren künstlicher, aus Titan gefertigter Zahnwurzeln, die fest mit dem Zahnersatz verbunden werden.

Wie funktioniert das Zahnimplantat?

Das Implantat wird direkt mit dem Kieferknochen verbunden. Anschließend kann der sichtbare Teil des Implantats hinzugefügt werden. Dieser besteht aus einem Abutment, einem Pfosten, der als Unterlage für die Krone oder den Zahnersatz eingesetzt wird.

Nachdem der Implantatkörper eingesetzt wurde, wird zunächst die Stelle mit einer Abdeckung versehen. So kann das Zahnfleisch abheilen und sich an den Fremdkörper gewöhnen.

Selbst bei vollkommen zahnlosen Kiefern lässt sich mit Implantaten die Funktion und das äußere Erscheinungsbild wiederherstellen. Ihr Implantologe weiß, ob sich der Zustand des Kiefers zum Einsatz von Implantaten eignet oder ob der Knochen zuvor behandelt werden sollte. Eine ausführliche Untersuchung erhalten Sie in unserer Praxis in Kreuzau im Raum Düren.

Wie wird das Zahnimplantat eingesetzt?

Um den Implantatkörper im Kieferknochen zu befestigen, muss die darüberliegende Schleimhaut vom Knochen gelöst werden. Anschließend kann der Bohrer den Platz für das Titan-Stück schaffen. Sobald das Zahnfleisch verheilt ist, wird sowohl das Abutment als auch die Krone eingesetzt. Unser Erklärvideo auf dieser Seite zeigt Ihnen den Vorgang des Setzens eines Implantats anschaulich.

Wir beraten Sie auch gerne vor Ort in unserer Praxis in Kreuzau im Kreis Düren ausführlich zur Implantologie. Über weitere Leistungen können Sie sich vorab hier informieren.

Kontakt

Dr. Tolk & Team
Zahnarztpraxis
Hauptstr. 95
52372 Kreuzau
Tel. 0 24 22 - 6071

praxis@dr-tolk.de

Sprechzeiten

Montag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Dienstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Mittwoch 08 - 13 Uhr  
Donnerstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Freitag 08 - 16 Uhr  

 

und nach Vereinbarung:

Business-Sprechstunde für Berufstätige

 

Impressum   |   Datenschutz   |   © dentalmedia