Eindrücke unserer Zahnarztpraxis – ein Behandlungszimmer ist zu sehen.
Erfreuen Sie sich am gemütlichen Ambiente unserer Praxis.
Erhalten Sie Einblick in unsere Praxis.
Bequem Platz nehmen und auf den Termin warten.
Das Wartezimmer unserer Zahnarztpraxis.

Zahnarztsprache - was steckt dahinter?

Jeder war schon einmal beim Zahnarzt und sei es nur zur Kontrolle. Wenn der Zahnarzt die Zähne untersucht, notiert die Zahnarzthelferin den Befund. Für den Patienten klingt es meist wie eine Geheimsprache, wenn der Zahnarzt zum Beispiel, „drei-acht f“ oder „zwei-sechs c okklusal“ diktiert.

Jeder Zahn hat eine Ziffer

Hinter den Ziffern verbirgt sich ein Zahnschema. Mithilfe der Zahnnummern oder Zahncode eines jeden einzelnen Zahnes kann der Befund schnell und eindeutig in die Akte des Patienten eingetragen werden. Dabei wird das Gebiss in vier Quadranten eingeteilt: Die Zähne im Viertel oben rechts bekommen die 1, Zähne des linken oberen Viertels die 2. Der linke Unterkiefer erhält die 3, der rechte Unterkiefer entsprechend die 4. Jeder Zahn bekommt dann eine weitere Zahl, wobei die Nummerierung am mittleren Schneidezahn beginnt. Hinzu kommen dann Abkürzungen und manchmal folgt noch der lateinische Fachbegriff zur genauen Diagnose. Bei „drei-acht f“ meint der Zahnarzt, dass der linke untere Weisheitszahn fehlt. „Zwei-sechs c okklusal“ bedeutet, dass der obere linke Backenzahn auf der Kaufläche Karies aufweist.

Abkürzungen und Fachbegriffe - das ist gemeint:

Diese Begriffe stecken hinter den Buchstaben und den lateinischen Wörtern.

c = Karies

e = ersetzt

f = fehlt

k = Krone

x = extraktionswürdig

z = zerstört

pk = Teilkrone

b = Brückenglied

t = Teleskopkrone

h = Klammer (Halteelement)

o = Geschiebe

i = Implantat

approximal: angrenzend oder am Zahnzwischenraum gelegen

buccal: den Wangen zugewandten Zahnoberflächen

distal: von der Kiefermitte abgewandt

labial: der Lippe zugewandt

lingual: der Zunge zugewandt

mesial: der Kiefermitte zugewandt

okklusal: kauflächenwärts

palatinal: zum Gaumen hinweisend / den Gaumen betreffend

vestibulär: zur Lippe oder Wange hingewandte Teil der Mundhöhle und Zähne

zervikal: den Zahnhals betreffend / in Richtung Zahnhals

Nachfragen erwünscht

Sollten Sie bei einer Untersuchung fragen zu Ihrem Befund haben, dann sprechen Sie uns jederzeit gerne an. Wir erklären Ihnen die Fachbegriffe und informieren Sie ausführlich über den Zustand Ihrer Zähne.

Fotonachweis: Adobe Stock #214954818

Zurück

Kontakt

Dr. Tolk & Team
Zahnarztpraxis
Hauptstr. 95
52372 Kreuzau
Tel. 0 24 22 - 6071

praxis@dr-tolk.de

Sprechzeiten

Montag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Dienstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Mittwoch 08 - 13 Uhr  
Donnerstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Freitag 08 - 16 Uhr  

 

und nach Vereinbarung:

Business-Sprechstunde für Berufstätige

 

Impressum   |   Datenschutz   |   © dentalmedia