Business-Sprechstunde
Kreuzau
Zahnästhetik
Dr. Lars Tolk
Zahnimplantate

Welche Hausmittel helfen bei Zahnschmerzen?

Natürlich treten Zahnschmerzen immer dann auf, wenn man es gar nicht gebrauchen kann, zum Beispiel am Abend oder vor einem wichtigen Termin. Selbstverständlich sollten Sie so schnell wie möglich zum Zahnarzt gehen und die Ursachen für die Zahnschmerzen abklären lassen. Um die Wartezeit bis zum Besuch beim Zahnarzt zu überbrücken, gibt es einige Hausmittel, die bei akuten Schmerzen helfen können.

Kamille

Eine Vielzahl von entzündungs- und bakterienhemmenden Inhaltsstoffen sind in der echten Kamille enthalten. Die Heilpflanze bekommen Sie in der Apotheke. Die fertigen Teebeutel aus dem Supermarkt haben weniger Wirkstoffe. Aus den Kamillenblüten können Sie einen frischen Tee zubereiten. Lassen Sie den Tee zehn Minuten lang ziehen und dann etwas abkühlen. Der Aufguss lässt sich auch gut als Mundspülung verwenden. Kamille hilft bei Entzündungen von Mundraum und Zahnfleisch.

Zwiebel

Ein bekanntes Hausmittel, das bei Entzündungen wirkt, ist die Zwiebel. Sie enthält viele ätherische Öle. Schälen Sie eine kleine, frische Zwiebel und zerteilen Sie diese in Würfelstücke. Die Stücke wickeln Sie in eine Mullbinde oder ein Stofftuch. Den Umschlag können Sie dann von außen für eine halbe Stunde auf die schmerzende Stelle legen. Wenn Sie unter akuten Schmerzen leiden, können Sie auch eine frisch aufgeschnittene Scheibe Zwiebel zwischen Backe und Zahnfleisch schieben und dort einige Minuten liegen lassen.

Nelkenöl

Im Nelkenöl ist der Wirkstoff Eugenol enthalten, der zugleich schmerzstillend, antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Eugenol wird auch in der Zahnmedizin eingesetzt, etwa zur Behandlung von Pulpitis (Zahnbeinentzündung) oder Parodontitis. Bei Zahnschmerzen sollten Sie am besten auf eine frisch getrocknete Gewürznelke beißen und mit dem so angereicherten Speichel den schmerzenden Zahn umspülen. Alternativ kann Nelkenöl (erhältlich in Apotheken) auf einen Wattebausch geträufelt werden. Diesen können Sie für einige Minuten auf den schmerzenden Zahn auflegen, bis die schmerzstillende Wirkung einsetzt.

Kalte Kompressen

Oftmals sind Entzündungen mit der Entwicklung von Wärme verbunden. Wenn Sie merken, dass die Backe pocht und sich von außen warm oder sogar heiß anfühlt, kann eine Kältekompresse den Schmerz lindern. Manchmal genügt auch ein kalter Waschlappen. Achtung: Legen Sie keine Eiswürfel direkt auf die Haut, sondern wickeln Sie diese vorher in ein Tuch, da es sonst zu Erfrierungen kommen kann. Helfen kann zudem eine Mundspülung mit kaltem Wasser, die Sie mehrmals wiederholen. Alternativ können Sie einen kleinen Eiswürfel in die Backentasche legen und die schmerzende Stelle direkt kühlen.

Fotonachweis: Adobe Stock #87594449

Zurück

Kontakt

Dr. Tolk & Team
Zahnarztpraxis
Hauptstr. 95
52372 Kreuzau
Tel. 0 24 22 - 6071

praxis@dr-tolk.de

Sprechzeiten

Montag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Dienstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Mittwoch 08 - 13 Uhr  
Donnerstag 08 - 13 Uhr 15-18 Uhr
Freitag 08 - 16 Uhr  

 

und nach Vereinbarung:

Business-Sprechstunde für Berufstätige

 

Impressum   |   Datenschutz   |   © dentalmedia